Mesopotamien Assyrischer Kultur- und Sportverein e. V. Wiesbaden Tanzgruppe

Bereits seit der Gründung des Vereines besteht eine Folkloregruppe. Diese Tanzgruppe hatte viele Höhen und Tiefen und verschiedene  Entwicklungen innerhalb des Vereins und seines Umfeldes erlebt. Mitte der 80-er bis 90-er Jahre bestanden sogar drei verschiedene, dem Alter nach unterteilten Tanzgruppen.

 

Der Ziel dieser Folkloreabteilung war, die Bewahrung der traditionellen Tänze und Musik und um der deutschen Gesellschaft die  Wunderschöne assyrische Kultur zu präsentieren.

Ganz egal ob auf eigenen Festen, auf öffentlichen Veranstaltungen oder bei multikulturellen Treffs. Die Folkloregruppe hatte immer wieder die Gelegenheit gehabt, das folkloristische Erbe unseres Volkes weiterzuführen.

 

Schon seit Gründung des Vereins war das Theaterspiel ein Bestandteil der kulturellen Vereinsarbeit.

Zu Beginn wurden in Vereinsveranstaltungen selbstgeschriebene Theaterstücke gespielt, damit die heranwachsende Generation die assyrische Kultur und Gebräuche in der Diaspora kennenlernt. Im Laufe der Jahre spielte die Theaterabteilung des Vereins auch solche Theaterstücke, die die Situation, die Schwierigkeiten und die Konflikte des assyrischen Volkes darstellten.

Später hat sich die Theaterabteilung mit anderen noch umfangreicheren Theaterprojekten befaßt. So konnte der Mesopotamien Assyrische Verein in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Wiesbaden und Meta-Theater, München am 19. September 1998 im Rahmen der interkulturellen Woche die Premiere des "Gilgamesch - Epos" in Wiesbaden mit großem Erfolg, aufführen.

Hier finden Sie uns

Mesopotamien Assyrischer Kultur- und Sportverein e. V. Wiesbaden
Walramstraße 16 A

65183 Wiesbaden

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mesopotamien Assyrischer Kultur- und Sportverein e. V. Wiesbaden